28. Mai 2020

Anchor hat es sich zum Ziel gesetzt, einfache und leistungsstarke Podcasting-Tools für alle bereitzustellen. Deshalb ist unsere Plattform vollkommen kostenlos – keine Hosting-Gebühren, Testversionen oder Paywalls.


Keine Kosten bedeuten mehr Freiheit. Deshalb wollen wir dir die Steine aus dem Weg räumen, die dich daran hindern, deine Show aufzunehmen, zu verbreiten und zu monetarisieren. Anchor möchte die Logistik und die finanziellen Hürden des Podcasting-Prozesses vereinfachen, damit du mehr Zeit, Energie und Geld in deine Folgen stecken kannst. Wir glauben, dass alle Menschen – nicht nur diejenigen, die es sich leisten können – in der Lage sein sollten, mit Audio tolle Inhalte zu schaffen, damit ihre Stimme Gehör findet.


Vielleicht wunderst du dich, warum unsere Plattform kostenlos ist und wie das funktioniert. Deshalb beantworten wir dir hier alle Fragen dazu.

Warum kosten andere Podcasting-Plattformen Geld?

Herkömmliche Podcasting-Plattformen verlangen Hosting-Gebühren, also monatliche Zahlungen, um die Kosten für die Online-Speicherung deiner Show zu decken. Dank moderner Cloud-Dienste und der heutzutage niedrigen Kosten für Datenspeicherung sind Hosting-Gebühren veraltet und eine unnötige Belastung für Podcaster*innen. Fast jeder auf Anchor gehostete Podcast kostet uns weniger als 10 Cent im Monat. Das ist nichts im Vergleich zu den Hosting-Gebühren, die die meisten anderen Plattformen verlangen.


Wir sehen das ganz unkompliziert: Du würdest kein Geld dafür ausgeben, ein Video online zu posten, also warum solltest du etwas bezahlen, um deinen Podcast hochzuladen?

Wie kann sich Anchor das leisten?

In Sachen Monetarisierung sind wir der Meinung, dass wir gemeinsam Geld verdienen sollten, anstatt gegenseitig von unseren Bedürfnissen zu profitieren. Anchor bietet zwei Monetarisierungs-Features, über die Podcaster*innen mit ihrer Show Geld einnehmen können: Hörer*innen-Support und Anchor Sponsorships.


Mit dem Hörer*innen-Support kannst du deinem Anchor Profil einen „Support“-Button hinzufügen, damit Hörer*innen deinen Podcast mit monatlichen Zahlungen unterstützen können.


Anchor Sponsorships (nur in den USA verfügbar) bringen Podcaster*innen und Marken zusammen, um personalisierte Audiowerbung zu erstellen. So kannst du jedes Mal Geld verdienen, wenn Nutzer*innen deine Show hören. Das Feature ist optional und du kannst alles steuern: Du liest alle Ads selbst und entscheidest, welche du aufnimmst und wo du sie in deinen Folgen platzierst.


Wenn Hörer*innen deine Show über „Hörer*innen-Support“ finanziell unterstützen oder Anchor über „Anchor Sponsorships“ eine Anzeigenschaltung für dich verkauft, behalten wir davon einen kleinen Anteil ein. So bleiben unsere Tools für alle kostenlos.


**Ab dem 1. April 2020 entfällt die Anchor Gebühr für den Hörer*innen-Support für 6 Monate. Podcaster*innen, die dieses Feature nutzen, erhalten die zusätzlichen 4,5 % bis zum 31. März 2021 in ihrer Anchor Geldbörse. Wir wissen, dass Podcaster*innen von den aktuellen Umständen betroffen sind, und möchten alle dabei unterstützen, mit ihrem Podcast Geld zu verdienen.**


Bedeutet „kostenlos“ gleichzeitig „beschränkt“?
 

Wenn du dich bei Anchor registrierst, erhältst du Zugriff auf all unsere Tools, Features und Services. Es gibt keine Speicherbegrenzungen, keine „Premium“-Version, keine langfristigen Verträge und wir fragen zu keinem Zeitpunkt nach deinen Zahlungsinformationen.


Anchor bietet Tools für jede Phase des Podcasting-Prozesses, die du ganz nach deinem Bedarf nutzen kannst. Erstelle deine Show mit dem Episode Builder von Anchor oder lade fertige Folgen hoch, die du woanders aufgenommen hast. Monetarisiere deine Show über Anchor Sponsorships oder suche dir selbst Werbetreibende. Anchor wurde für alle Arten von Podcaster*innen entwickelt. Wie du die Plattform nutzt, bleibt ganz dir überlassen.

Wirkt sich die Tatsache, dass Anchor kostenlos ist, auf das Eigentumsrecht meines Podcasts aus?

Dein Podcast und alle damit verbundenen Inhalte gehören dir. Du kannst dein Audio, dein Podcast-Cover und dein Anchor Profil individuell anpassen und deinen Podcast jederzeit dort veröffentlichen, wo du möchtest.


Außerdem kannst du auswählen, ob, wo und wie du deinen Podcast monetarisieren willst – auf Anchor oder anderen Plattformen.  


Anchor ist kostenlos, weil wir es allen so einfach wie möglich machen möchten, einen tollen Podcast zu kreieren. Die Podcasting-Welt wird besser, je mehr Stimmen und neue Perspektiven dazukommen. Wir möchten es allen ermöglichen, ihre Geschichten, Gespräche und Ideen aufzunehmen und zu teilen. Lies die Nutzungsbedingungen von Anchor hier.


Kreativität sollte von Zwängen befreit sein. Starte einen Podcast mit Anchor oder wechsle jetzt.