5. August 2020

Die Bearbeitung deines Podcast-Audios ist gerade so viel einfacher geworden – dank des neuen Wellenform-Tools von Anchor, das jetzt für Web verfügbar ist. Teile und schneide dein Audio präzise zu und entferne schnell unerwünschte Geräusche und Segmente. So erstellst du die perfekte Folge. Jetzt hast du die Möglichkeit, dein Audio zu visualisieren und bis ins kleinste Detail zu zoomen. Dadurch bearbeitest du deinen Podcast intuitiv genau so, wie du ihn haben willst – egal, ob du an der Rohversion deiner Folge sitzt oder ihr schon den letzten Schliff verleihst.

So funktioniert’s:

Bild für Beitrag

Um die neue Wellenform-Bearbeitung zu benutzen, rufe den Episode Builder im Web auf und klicke neben dem Audiosegment, das du bearbeiten möchtest, auf „…“. Wähle dann „Audio bearbeiten“.

Bewege den Mauszeiger auf die Visualisierung und klicke irgendwo, um den Abspielkopf zu platzieren. Um das Audio ab der Position des Abspielkopfs anzuhören, drücke auf „▶“ oder die Leertaste.

Um einen Aufteilungspunkt hinzuzufügen, doppelklicke irgendwo auf die Wellenform oder klicke einfach auf „Aufteilen“. Klicke mit der Maus auf deinen Aufteilungspunkt und ziehe ihn an die gewünschte Stelle – oder lösch ihn wieder.

Bild für Beitrag

Unerwünschte Segmente löschst du, indem du auf das Papierkorb-Symbol klickst. Halte deine Hörer*innen bei der Stange, indem du lange Abschweifungen, unangenehme Pausen und Abschnitte löschst, die nicht wirklich etwas zu deiner Folge beitragen. Wenn du Bearbeitungen rückgängig machen willst, ist der Button „Wiederherstellen“ immer für dich da.

Im neuen Bearbeitungstool vergrößerst oder verkleinerst du die Visualisierung deiner Aufnahme mit den (+)- und (-)-Buttons auf deinem Bildschirm oder deiner Tastatur. Zoom rein, um Aufteilungspunkte zu platzieren und kleine Ablenkungen wie Räuspern, Denkpausen oder Hintergrundgeräusche zu entfernen. Zoom raus, um deine Segmente im Kontext zu sehen.

Bild für Beitrag

Hat es während eines Interviews an der Tür geklingelt oder hattest du mit deinen Co-Hosts ein bisschen Spaß, bevor die „echte“ Aufnahme losging? Mit nur wenigen Klicks findest und entfernst du diese Momente. Du brauchst also nie nervös zu werden, wenn beim Aufnehmen mal was schiefläuft. Im oberen Bereich findest du deine gesamte Aufnahme nochmal in Miniansicht. So siehst du das große Ganze, auch während du dich auf die winzigsten Details konzentrierst.

Dank der Wellenform-Visualisierung ist es ganz leicht, natürliche Pausen im Audio aufzuspüren. So fügst du Aufteilungspunkte hinzu, teilst deine Folge in kleinere Segmente auf und bindest zusätzliche Audioelemente wie Zwischenspiele, Sprachnachrichten und Ads zwischen deinen neu erstellten Segmenten ein. Befindest du dich in den USA? Dann monetarisierst du deinen Podcast effektiver, indem du Segmente mit Sponsorships hinzufügst, die sich nahtlos in den Rest deiner Show einfügen.

Nach der Bearbeitung speicherst du dein überarbeitetes Audio als einzelnes Segment ab, das bereit für die Veröffentlichung ist. Oder du erstellst verschiedene Segmente und änderst die Reihenfolge, indem du sie im Episode Builder hin und her ziehst. Braucht deine Podcast-Folge eine vollständige Überarbeitung oder musst du nur noch den letzten Feinschliff erledigen? Mit Anchor ist beides einfacher und du findest alles an einem Ort.

Bild für Beitrag

Bild für Beitrag

Wenn du das nächste Mal Anchor im Web verwendest, klicke in deinem Audiosegment auf „…“ und probiere die Wellenform-Bearbeitung aus!