17. November 2021

Podcast-Abos wurden im April vorläufig veröffentlicht und sind seit August für alle Podcaster*innen in den USA verfügbar. Wir sind begeistert von dem, was sie bisher daraus gemacht haben, aber der Tag, auf den wir so lange gewartet haben, ist endlich da. Jetzt können noch mehr Personen auf der ganzen Welt dieses Feature nutzen. Heute führen wir Podcast-Abos für iOS und Android in 29 weiteren internationalen Märkten ein, 4 weitere folgen kommende Woche. Podcaster*innen außerhalb der USA können jetzt auch endlich exklusive Inhalte für Abonnent*innen anbieten und auf ganz neue Weise Geld verdienen. Aber auch diejenigen, die bereits Podcast-Abos nutzen, profitieren: Dein internationales Publikum ist jetzt auch mit von der Partie. Los geht’s.

In diesen Ländern sind Podcast-Abos jetzt verfügbar:

Australien
Neuseeland
Hongkong
Singapur
Belgien
Bulgarien
Dänemark
Estland
Finnland
Griechenland
Irland
Italien
Lettland
Litauen
Luxemburg
Malta
Niederlande
Norwegen
Polen
Portugal
Rumänien
Schweden
Schweiz
Slowakei
Slowenien
Spanien
Tschechische Republik
Vereinigtes Königreich
Zypern

Nächste Woche, am 22. November, werden folgende Länder hinzugefügt: Kanada, Deutschland, Österreich, Frankreich.

An alle, die Podcast-Abos bereits verwenden: das potenzielle Publikum ist soeben stark gewachsen 

Jetzt können auch beispielsweise Hörer*innen im Vereinigten Königreich, in Australien und Kanada (ab nächster Woche!) US-Podcaster*innen, die bereits ein Abo eingerichtet haben, unterstützen und exklusive Inhalte freischalten. Podcaster*innen, die außerhalb der USA und in einem der oben genannten Länder leben, haben nun die Möglichkeit, Podcast-Abos auszuprobieren und potenzielle Abonnent*innen in 34 Ländern (mit den USA) für sich zu begeistern. Anders gesagt: Von der heutigen Erweiterung profitiert die gesamte kreative Community.

Natürlich ist es aufregend, dass Creator*innen neue Monetarisierungsmöglichkeiten erhalten, aber das ist nicht das einzig Tolle. Hörer*innen auf der ganzen Welt können jetzt ihre Lieblingspodcaster*innen direkt unterstützen – und erhalten als Dankeschön exklusive Inhalte oder Vorteile, wie Bonusfolgen, vorzeitigen Zugang, werbefreie Inhalte und vieles mehr.

Das unkomplizierteste Aboerlebnis – jetzt noch zugänglicher

Diese exklusiven Inhalte können auf verschiedenen Geräten (iOS und Android) und Podcast-Apps wiedergegeben werden. Du bist bei deinen möglichen Abonnent*innen also nicht auf eine bestimmte Plattform beschränkt. Außerdem kannst du Abonnent*innen E-Mails senden (sofern sie dem zugestimmt haben) und so das Gemeinschaftsgefühl fördern. Wähle eine der 20 Preisoptionen für dein Abo aus. Wir verlangen noch immer keine Plattformgebühren und Podcaster*innen behalten alle Einnahmen (abzüglich der Transaktionsgebühren). 2023 möchten wir für die Nutzung dieses Features eine Gebühr von 5 % einführen.


Spare Zeit mit einem einfachen, übersichtlichen Prozess

Das Einrichten des Podcast-Abos dauert nur ein paar Minuten und du verwaltest alles an einem Ort – auf deinem Dashboard auf der Anchor Website:

So einfach ist es, zusätzliche Inhalte anzubieten und damit mehr zu verdienen. Rufe jetzt deine Monetarisierungsseite auf (oder registriere dich für ein kostenloses Anchor Konto, wenn du noch keins hast) und gib den Fans, was sie wollen!