Mein Podcast: Gespräch mit Angela Belt von „The Mood Board Interview Series“

20. April 2021
Wir sprechen mit Podcaster*innen aus allen Gesellschaftsschichten über ihre kreativen Prozesse und darüber, warum Audio eine der coolsten Möglichkeiten ist, eine Story zu erzählen.

Angela Belt hat im Laufe ihrer 15-jährigen Karriere als Innenarchitektin viele verschiedene Rollen ausgeübt: Stylistin, Designerin, Visual Merchandiser, Marktredakteurin und mehr. Dabei hat sie gelernt, dass tolles Design viel mehr als nur Ästhetik ist und dass nicht nur das, was da ist, eine Wirkung hat, sondern auch das, was fehlt.

In ihrem Podcast The Mood Board Interview Series prallen diese Welten aufeinander – und manchmal gehen sie auch auseinander. Belt spricht in jeder Folge offen und ehrlich mit Trendsetter*innen über die Schnittstelle zwischen Hautfarbe, Kultur und Innenarchitektur. Dabei ist die Stimmung mal ernst, mal ausgelassen und natürlich alles dazwischen. Das Ergebnis ist ein Podcast, der Branchenkenner*innen genauso repräsentiert (und anspricht) wie Outsider*innen.

Wir haben mit Angela über ihren Podcasting-Prozess gesprochen und sie gefragt, was sie im Laufe der Zeit alles gelernt hat.

Was hat euch dazu bewegt, einen Podcast aufzunehmen?

Zwei Dinge haben mich besonders zu diesem Podcast motiviert: zum einen ein schwerer Autounfall, den ich vor ein paar Jahren hatte. Ich wollte einen Weg finden, mich mit der Innenarchitekturbranche zu vernetzen und mich gleichzeitig auf meine Genesung zu konzentrieren. Zum anderen hatte ich mich schon jahrelang mit 28 Black Tastemakers beschäftigt und Schwarze Innenarchitekt*innen und kreative Köpfe während des Black History Month gefeiert. Ich beschloss, das Gespräch über den BHM hinaus zu erweitern und alle Trendsetter*innen dazu einzuladen, über Hautfarbe und Kultur zu sprechen. Dabei interessierte mich, wie diese Dinge das Erlebnis in der Innenarchitekturbranche beeinflussen. Ich wollte unbedingt wissen, wie es Trendsetter*innen in dieser Branche zu Erfolg gebracht haben.

Was ist das Format eurer Show und wie habt ihr euch dafür entschieden?

In den ersten Folgen habe ich mir kein Zeitlimit für die Interviews gesetzt und viele haben sich ziemlich ernst angefühlt. Beim Anhören der Aufnahme habe ich mich jedes Mal gefragt, ob die Leute sich das wirklich anhören würden. Also habe ich im Frühjahr 2020 beschlossen, ehrliche Gespräche und Spaß miteinander zu kombinieren. Am Ende jeder Folge spielt der Gast ein Innenarchitekturspiel und wir unterhalten uns über die neuesten Trends der Branche.

Was benutzt du für die Aufnahme?

Ich habe ein Yeti-Mikrofon, Beats-Kopfhörer und meinen Laptop. Ich nehme die Podcasts an meinem Schreibtisch auf. Mein Setup ist nichts Besonderes, aber es reicht. 


Wie macht ihr Werbung für den Podcast?

Ich promote meinen Podcast auf Instagram und auf meiner Website. Mein Mann hat mir dabei geholfen, das Cover zu entwerfen. Außerdem verwende ich eine App namens Morpholio, mit der ich jede Woche Moodboards zu den Interviews mit Artikeln zum Kaufen zu erstellen. Die Leute können sich also den Podcast anhören und hinterher das kaufen, worüber wir uns unterhalten haben. 



Wie wertet der Podcast deine Marke auf?

Potenzielle Kund*innen sehen so, dass ich viel Erfahrung im Bereich Innenarchitektur und gute Connections habe. Der Podcast verschafft mir auch mehr Publicity, mehr redaktionelle Aufmerksamkeit und mehr Kooperationen mit anderen Marken, weil er zeigt, wie sehr ich mich für Innenarchitektur interessiere. Ich könnte den ganzen Tag darüber sprechen.


Gibt es eine Sache, die ihr im Vorfeld gerne übers Podcasting gewusst hättet?

Ich tu mich noch immer ein bisschen schwer mit der Audioqualität. Ich weiß, dass ich letzten Endes ein bisschen Geld investieren muss, um jedes Mal einen klaren Klang zu bekommen. Außerdem hätte ich gerne gewusst, wie ich mein Lachen unter Kontrolle halten kann. In manchen Interviews ist es viel zu laut.


Warum wolltest du deine Geschichte im Audioformat erzählen?

Audio war für mich das beste Format, weil ich mich ja, wie schon gesagt, immer noch von meinem Unfall erhole. Jede Woche ein Video aufzunehmen ist anstrengend für mich, aber ein Gespräch an meinem Schreibtisch zu Hause zu führen ist im Moment genau das Richtige.

Welcher Podcast inspiriert dich?

Ein Podcast, den ich gerade höre und der mich wirklich inspiriert, ist Brave, Not Perfect with Reshma Saujani. Ich habe das Gefühl, dass ich unheimlich viel Zeit meines Lebens mit dem Streben nach Perfektion verbracht habe. Nach meinem Autounfall war Perfektion unmöglich. Deshalb höre ich mir gerne ihre ehrlichen Interviews und Geschichten über Mut und Authentizität an.

„Ich muss mein Lachen echt besser kontrollieren. In manchen Interviews ist es viel zu laut.“

Welches Feature mögt ihr bei Anchor am liebsten?

Ich finde es toll, dass ich meine Inhalte direkt auf der Anchor Plattform bearbeiten kann. Mein Mann hilft mir normalerweise mit der Bearbeitung in GarageBand, aber mit der neuen Bearbeitungsfunktion in der [Anchor] App kann ich es ganz einfach selbst machen, ohne viel Unterstützung. 


Was gefällt dir an deinem Podcast am besten?

Dass er Menschen auf der ganzen Welt erreicht. Ich hätte echt nie gedacht, dass die Leute ihn wirklich anhören würden. Es ist wirklich seltsam, wenn ich mit jemandem rede und diese Person meine Stimme aus dem Podcast wiedererkennt. Ich liebe es auch, wenn Hörer*innen mir eine Sprachnachricht auf Anchor schicken und einfach so Sachen wie „Mach weiter so“ und „Wir brauchen mehr Shows wie diese“ sagen.

Welche Ratschläge könntest du anderen Podcaster*innen mit auf den Weg geben?

Sie sollen einfach loslegen und dranbleiben. Die Leute werden anfangen, sich für deine Show zu interessieren, wenn du kontinuierlich daran arbeitest. So sehen sie, dass du es ernst meinst. Außerdem sollte es in deiner Show um etwas gehen, was dir wichtig ist, sonst hörst du vermutlich bald wieder auf. Ich könnte jeden Tag über Innenarchitektur sprechen, also fällt mir ein wöchentliches Interview zu dem Thema wirklich nicht schwer. 





<iframe src="https://open.spotify.com/embed-podcast/show/73EqXGKweSCXYaozzIjGaO" width="100%" height="232" frameborder="0" allowtransparency="true" allow="encrypted-media"></iframe>

Die oben geäußerten Meinungen sind die der Befragten und nicht die von Anchor oder Spotify. Wie gestaltest du deinen Podcast? Schreib uns auf Twitter und Instagram.

Fühlst du dich inspiriert?

Erstelle einen Podcast

Read more:

26. April 2022

Mein Podcast

How I Podcast: In Conversation with Gammy Norris of “Positively Gam”

Wir sprechen mit Podcaster*innen aus allen Gesellschaftsschichten über ihre kreativen Prozesse und darüber, warum Audio eine der coolsten Möglichkeiten ist, eine Story zu erzählen.

24. März 2022

Mein Podcast

How I Podcast: In Conversation With Naomi Watanabe of “Naomi Takes America”

Wir sprechen mit Podcaster*innen aus allen Gesellschaftsschichten über ihre kreativen Prozesse und darüber, warum Audio eine der coolsten Möglichkeiten ist, eine Story zu erzählen.

22. Februar 2022

Mein Podcast

How I Podcast: In conversation with the creative duo behind “Paper Monday”

Wir sprechen mit Podcaster*innen aus allen Gesellschaftsschichten über ihre kreativen Prozesse und darüber, warum Audio eine der coolsten Möglichkeiten ist, eine Story zu erzählen.

24. September 2021

Mein Podcast

How I Podcast: In conversation with “Growing Up Halal”

Wir sprechen mit Podcaster*innen aus allen Gesellschaftsschichten über ihre kreativen Prozesse und darüber, warum Audio eine der coolsten Möglichkeiten ist, eine Story zu erzählen.

17. August 2021

Mein Podcast

How I Podcast: In conversation with Lauren Abedini of “SHE/HER/THEY with KITTENS”

Wir sprechen mit Podcaster*innen aus allen Gesellschaftsschichten über ihre kreativen Prozesse und darüber, warum Audio eine der coolsten Möglichkeiten ist, eine Story zu erzählen.

27. Juli 2021

Mein Podcast

Mein Podcast: Gespräch mit Amani von „ANTIDOTE“

Wir sprechen mit Podcaster*innen aus allen Gesellschaftsschichten über ihre kreativen Prozesse und darüber, warum Audio eine der coolsten Möglichkeiten ist, eine Story zu erzählen.

This is some text inside of a div block.

Liner Notes

23. Juli 2021

Flow State

Get to know the creators who are thriving at the intersection of music and talk. We're opening the mic for more about their show, creative process, and advice for fellow creators.

This is some text inside of a div block.

Liner Notes

19. Mai 2021

The Blues Kitchen Radio

Get to know the creators who are thriving at the intersection of music and talk. We're opening the mic for more about their show, creative process, and advice for fellow creators.

This is some text inside of a div block.

Liner Notes

15. April 2021

LIONS SHARE

Get to know the creators who are thriving at the intersection of music and talk. We're opening the mic for more about their show, creative process, and advice for fellow creators.

This is some text inside of a div block.

Liner Notes

2. März 2021

Rock This with Allison Hagendorf

Get to know the creators who are thriving at the intersection of music and talk. We're opening the mic for more about their show, creative process, and advice for fellow creators.

This is some text inside of a div block.

Liner Notes

2. Februar 2021

How Long Gone Radio

Lerne Anchor Podcaster*innen kennen, deren Shows auf Spotify Musik und Gespräch gekonnt miteinander vereinen. Erfahre mehr über ihren kreativen Prozess und ihre Entwicklung.